Das Handwerk des Rohrdachdecker - Technik mit Tradition

Wird ein Dach mit Rohr eingedeckt, benötigt der Rohrdachdecker für die ersten Lagen ein Gerüst. Ab der vierten Lage kommt der Deckstuhl zum Einsatz. Als Standunterlage wird auch der Laufbaum benutzt,

ein Balken von etwa 15 Metern Länge, der mit Seilen oder zwei Laufbaumeisen befestigt wird.

Das Rohr für die Endlagen oder für die Ausbesserung (Poppen) wird mit einem Rohrschneider auf die erforderliche Länge geschnitten. Mit dem Klopfbrett (Deck- oder Dachschaufel) beeinflusst der Rohrdachdecker Fläche und Struktur des Rohrdaches und hinterlässt so seine "persönliche Handschrift".

Um das Rohr an den Dachlatten befestigen zu können, werden Nadeln verwendet. Zur handlichen Führung ist die Nadel mit einem Griff versehen. Genäht wird heute mit Draht. In früheren Jahrzehnten wurde das Rohr auch mit Haselnussstangen und Weidenruten gebunden oder gesteckt. 

Impressum

Anbieter: Dachdeckerei Brandenburg GmbHDaniel Schossow Nordstraße 5318375 Born Tel.: 03 82 34 - 55...

» Read more
Referenzen

Auch wenn die Fotos von den neuen Objekten auf der Homepage alle von Objekten stammen, an denen...

» Read more
Rohrdachdecker

Das Handwerk des Rohrdachdecker - Technik mit Tradition Wird ein Dach mit Rohr eingedeckt,...

» Read more
Gründach

In Skandinavien weit verbreitet, finden Gründächer zunehmend auch in Deutschland immer mehr...

» Read more
Blechdach
Blechdach

Blechdächer in den veschiedenen Ausführungen werden vorwiegend im Industriebau und zu Deckung von...

» Read more